Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zum Philips Satin Perfect Epilierer.

Philips Satin Perfect, Projektinfos

20.04.10 - 13:34 Uhr

von: ati

Wohin mit dem Feedback für Philips?

Da so Viele von Euch bereits fleißig den Satin Perfect ausprobieren, gibt’s hier für uns alle noch mal ein paar Tipps, wie wir unser Feedback für Philips am besten sammeln können – für alle trnd-Partner, die zum ersten Mal bei einem unserer gemeinsamen Projekte mitmachen und zur Auffrischung für alle “alten trnd-Hasen”.

1. Gesprächsberichte: Immer wenn Ihr mit jemanden über den Satin Perfect gesprochen habt, könnt Ihr uns darüber berichten. Wem habt Ihr von dem neuen Epilierer von Philips erzählt? Was halten Deine Mittesterinnen von dem neuen Modell? Welche Fragen und Anregungen hatten Eure Gesprächspartner? Je ausführlicher und je öfter Ihr uns schreibt, desto mehr Wombats (früher trnd-Punkte) gibt’s – so ein Bericht kann jedoch durchaus auch mal ganz kurz und knackig sein. Und auch wenn’s mal länger dauert, wir beantworten jeden Eurer Berichte persönlich und freuen uns viele tolle Berichte von Euch zu bekommen.

trnd-wohin-mit-eurem-feedback_satinperfect

2. Eure eigene Meinung: Eure Meinung ist natürlich auch gefragt. Wie findet IHR den Philips Satin Perfect? Überzeugt Euch das Ergebnis? Wir stellen hier auf dem Projektblog interessante Auszüge aus Euren Berichten vor und diskutieren gemeinsam mit Euch Themen rund um unser gemeinsames Satin Perfect Projekt. Deshalb am Besten jeden Tag kurz auf dem Blog vorbeischauen und Eure Meinung per Kommentar weitergeben. Zusätzlich gibt es während unseres Projekts insgesamt noch 3 Umfragen.

3. Fotos und Videos: Zu jedem Gesprächsbericht könnt Ihr uns gerne auch viele Fotos schicken. Z.B. von Euch mit Eurem Philips-Startpaket, allein oder mit Euren Mittesterinnen. Auch hier gilt wieder: Je mehr desto besser. Alle (von Euch freigegebenen) Fotos findet Ihr in unserer Fotogalerie hier auf dem Projektblog. Wenn Ihr uns coole Videos von Euch und Euren Freundinnen beim Testen des Satin Perfects schicken wollt, dann geht das auch ganz einfach. Ladet das Video einfach auf Youtube oder SevenLoad und schickt uns dann den Link zu diesem Video (entweder in einem Gesprächsbericht
oder direkt an mich).

4. Mafo-Unterlagen: Befragt Eure Mittesterinnen, Freundinnen und Kolleginnen mit Hilfe unserer Mafo-Bögen aus dem Startpaket. Wie finden Deine Gesprächspartner den Satin Perfect? Die Ergebnisse kannst Du uns einfach online übermitteln. Logge Dich dazu im meintrnd-Bereich ein und dann auf “MaFo übermitteln” klicken.

5. Fragen und sonstiges Feedback: Fragen, Anregungen und sonstiges Feedback von Euch und Euren Freundinnen zum neuen Satin Perfect Epilierer werden wir direkt an Jana von Philips weiterleiten.

Egal ob Gesprächsbericht oder Fotos, Euer Feedback könnt Ihr uns ganz einfach über unser Berichtstool im Mitgliederbereich auf www.trnd.com zukommen lassen. Dazu loggt Ihr Euch einfach in den Mitgliederbereich “meintrnd” ein und klickt dann auf den Link “Bericht schreiben” oder – noch einfacher – direkt über den Button “Bericht schreiben” rechts oben hier auf dem Projektblog (siehe Screenshot).

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 21.04.10 - 12:39 Uhr

    von: gewitterzicke

    Meine persönliche Meinung…

    der Epilierer funktioniert toll…..aber er ist mörder laut…im Gegensatz zu meinem alten Satinell sensitiv kann ich das Teil nicht benutzen wenn die Kinder schlafen..(Badezimmer ist auf einer Ebene mit den Kinderzimmern), das finde ich persnlich etwas störend…man könnte zwar dank des akkus auch vor dem Fernseher nutzen, aber wer will schon die ganzen Haare im Wohnzimmer haben?

  • 21.04.10 - 19:53 Uhr

    von: Schniepie

    Ja, das ist bei mir/uns auch so. Das Badezimmer liegt direkt neben den Kinderzimmern. Das klingt als würde ich ein Rasenmäher anwerfen.
    Das ist wirklich ein echter Minuspunkt.

  • 22.04.10 - 10:45 Uhr

    von: Maylea

    Ich hab vor über 10 Jahren das letzte Mal einen Epilierer in die Hand genommen. Habs bei der ersten Erfahrung sein gelassen.
    War also sehr gespannt auf den Satin Perfect.
    Klar, er ist laut aber das Ergebnis ist spitze. Wenn man sich mal dran gewöhnt hat, dann tuts auch nicht mehr so weh.
    Mein erster Eindruck: sehr gut!

  • 22.04.10 - 11:11 Uhr

    von: trickydisco

    Ich empfand das Geräusch auch erst als ‘zu laut’, im Nachhinein und nachdem ich die bertriebsgeräusche von älteren Epilierern zu hören bekommen hab, muss ich schon sagen dass der Satin Perfect wirklich nur ’schnurrt’ im Gegensatz zu anderen Modellen.
    Man gewöhnt such auch daran.

  • 22.04.10 - 12:08 Uhr

    von: stevanille

    Der Philips ist genauso laut wie mein Silk epil (1 Jahr alt). Allerdings ist der Philips Präzisionsepilierer um einiges lauter. In einem kleinen Bad mit geschlossener Tür war es zu laut, das Geräusch schmerzte in den Ohren. Aber dafür stimmt das Ergebnis. +

  • 22.04.10 - 18:58 Uhr

    von: debbyf

    Ist es normal, dass ein Epilierer so laut ist??
    Ist mein erster Epilierer den ich benutzte und ich muss sagen am anfang fand ich das Geräusch ziemlich abschreckend. Hat sich angehört als ob ich jetzt gleich jemanden abschlachten gehe oder so… Wirklich nicht angenehm

  • 23.04.10 - 11:27 Uhr

    von: candygirl81

    Juhuu mein Paket ist gestern auch angekommen… freu mich schon aufs ausgiebige testen. Laut find ich ihn auch… meine Mietzen sind erst mal geflüchtet :D

  • 24.04.10 - 21:12 Uhr

    von: fluketwo

    da der Epilierer so laut ist (als Erstepiliererin) hab ich mir nen mp3 player geholt und ihn voll aufgedreht, so war ich dann etwas ruhiger, da mir der tot totale Angst gemacht hatte. Zum Glück war mein Grosser grad nicht da ;-)

  • 24.04.10 - 22:02 Uhr

    von: sommar29

    Ich finde den Epilierer nicht besonderns laut, ich konnte nebenbei noch problemlos fernsehen. ;)
    Dafür wurden bei mir viele Haare nicht aus-, sondern abgerissen, was sich beim Gegen-den-Strich-streichen mit lästigen Stoppeln bemerkbar macht. Dafür gingen die roten Punkte deutlich früher weg als bei meinem alten Epilierer. Ich bin bis jetzt aber trotzdem zufrieden, schaun wir mal, wie es mit den eingewachsenen Haaren aussieht.

  • 25.04.10 - 18:40 Uhr

    von: Veva

    Das Geräusch ist wirklich irritierend – allerdings habe ich keine Erfahrung, wie andere Epilierer klingen; ich muss allerdings sagen, ich war schon etwas geschreckt von dem Geratter – wenn man dann noch einen Blick auf die rotierenden “Rupfteile” wirft, und sich vorstellt, dass man das gleich an seine Haut lassen soll…..ein Glas Wein, und ‘ne große Portion Überwindung, aber an sich ging es ja dann überraschend gut.

    Die Schmerzen waren okay, ich hoffe, man wird mit der Zeit noch etwas schneller (habe den Akku voll ausgeschöpft und war dann grade mal mit den Unterschenkeln fertig…).
    Für die Achseln empfand ich den normalen Epilierer besser als den Präzisionsbrummi, der war aber dafür an den Füßen und Knien unerlässlich.

    Aber was ist denn nun mit den Stoppeln? Ist das mit dem “seidigen Hautgefühl” doch nur ein catchy Werbespruch, habe ich das Gerät möglicherweise nicht ganz korrekt stets im 90° Winkel gehalten, verschwinden die bei die nä Epilierung ganz?

    fazit: Ich Grunde bin ich sehr zufrieden, im Gegensatz zum Rasieren (muss ich alle 3 Tage machen) ist von den wirklich ausgerupften Haaren noch immer ( nach 5 Tagen) noch immer nichts zu spüren.
    Leider ist es noch nicht ganz perfekt – da das aber auch an mir liegen kann, fände ich weiter Tipps durchaus sinnvoll.

    Ohh, und – die Gebrauchsanweisung! Mag sein, das war, weil ich aufgeregt war, wegen 1. Mal und Schmerzen und endlich anfangen wollte – aber ich habe EWIG gebraucht, um die einzelnen Bildchen im Benutzerhandbuch den konkreten Aufsätzen zuzuordnen. Das wäre sicherlich noch verbesserungswürdig, denn an sich komme ich mit technischen Geräten sehr gut klar.

    Trotzdem – DANKE für das tolle Projekt! :)

  • 25.04.10 - 18:53 Uhr

    von: Jessyy90

    Über die Lautstärke kann ich persönlich sagen, dass ich zu meinem vorherigen Epilierer (Philips Satinelle) keinen grossen Unterschied bemerke.
    Heute habe ich einmal einen Rundumschlag versucht und hab mit dem Epilierer ein Bein (danach war der Akku leer), sowie die Achseln und die Bikinizone mit dem Präzisionsepilierer bearbeitet.
    Angefangen habe ich mit dem linken Bein. Geziept hats eigentlich kaum im Vergleich zu meinem Vorgängermodell und die roten Punkte sind auch schon beinahe wieder weg. Bemängeln muss ich die Leistung des Epilierers bei kurzen Häärchen, die erwischt er meist nicht so gut und man muss dann 3-4 mal über dieselbe Stelle fahren, um zu merken, dass der Epilierer das lästige kleine Haar immer noch nicht erwischt hat. Das rechte Bein ist nach dem Aufladen des Akkus dran.
    Zum Bikinizonen-Test: Der Präzisionsepilierer erwischt die Haare ab einer gewissen Länge ganz gut, aber die störenden Stoppelchen müssen trotzdem erst nachwachsen, damit die Pinsetten sie erwischen. Ansonsten fand ich das Ergebnis gut, denn schmerztechnisch hab ich kaum was gespürt.
    Achseln: Davor hatte ich am meisten Angst und es war wie erwartet auch die sensibelste Stelle. Hier hats schon sehr geziept, war aber im Grossen und Ganzen aushaltbar. Allerdings haben viele Stellen nachgeblutet, was in Verbindung mit Deo oder anderen Pflegeprodukten nicht vorteilhaft ist.

    Abschliessend kann ich sagen, dass ich den Epilierer und den Präzisionsepilierer gut finde und gespannt bin, wie das Ergebnis wird, wenn sich meine Haut an den Epilierer gewöhnt hat.

  • 25.04.10 - 21:03 Uhr

    von: Calenhen

    Naja, das Ergebnis war für mich nicht ganz befriedigend… viele Stoppeln bleiben… obwohl ich mir wirklich Zeit gelassen habe und viele Häärchen auch mit dem tollen Licht noch “gefunden” habe. Trotzdem lassen sich nicht alle entfernen – und das obwohl ich eigentlich schon fast “undendlich” lange 5 Wochen nicht mehr epiliert habe vorher…

    Die Reststoppeln jetzt alle mit der Pinzette zu entfernen, dauert mir echt zu lange… da ist es halt schon einfacher unter der Dusche mal mit dem Nassrasierer noch den Feinschliff zu machen.

    Was die Lautstärke betrifft, muss ich sagen, dass mir das nicht gross aufgefallen ist – ich finds toll, dass ich nun nicht nur in der Nähe von Steckdosen epilieren muss.

    Der Schmerz ist verglichen mit meinem “no-name” Epilierer gleich – tut halt am Anfang n’bisschen weh – danach gehts. Wie beim tattowieren.

    Die vielen roten Punkte sind aber deutlich schneller verschwunden als beim alten Epiliergerät! Und das obwohl ich den Massageaufsatz nicht gebraucht habe…

    Was die Trimm / Massage etc. Aufsätze betrifft, muss ich festhalten, dass ich echt lange gesucht habe, bis ich rausfand, wie die aufgesetzt werden. Das ist für mein Befinden nicht gerade toll beschrieben – und ich bin doch echt kein “Technik-Muffel”..

    Ich werd mich als nächstes dann mal an die Achsel-Epilation machen… mal schaun wie das wird.

  • 25.04.10 - 22:54 Uhr

    von: Swisstest

    Ich habe Heute den Epillierer gleich ausprobiert.Ist allerdings schon etwas laut, hab deshalb die Balkontüre geschlossen , damit die Nachbarn sich nicht über das Geräusch wundern!
    Am ersten Bein hab ich es mit dem schwenkbarer Effizienz-Aufsatz probiert und war total begeistert.Hat im Vergleich zu meinem alten Epillierer fast nicht weh getan.Der breite Epillierkopf erwischt viel mehr Haare als andere Epillierer und so kommt man sehr schnell ans Ziel. Toll ist auch das Licht!
    Am zweiten Bein hab ich den Hairlift-Aufsatz mit Aktiv-Massagefunktion getestet. War auch nicht schlecht, aber nicht so effizient, wie am ersten Bein. Die kurzen Härchen wurden nicht so gut entfernt.
    Danach hab ich mich dann mit dem Präzisionsepillierer an die Bikinizone gewagt! Und ich war begeistert. Klar war es nicht ganz schmerzfrei, aber das Ergebnis war super. Durch den schmalen Epillierkopf kommt man überall gut hin und wenn man die Haut zwischen den Fingern strafft, geht es sehr gut. Haut war nur etwas rot und eine Stunde später hatte sich alles wieder beruhigt. Mit dem alten Epillierer habe ich immer nach einem kurzen Versuch aufgegeben und wieder nass rasiert!
    Auch an den Beinen gab es kaum rote Pünktchen und die Haut fühlt sich sehr gut an!
    Werde mich beim nächsten Versuch an die Achseln wagen!

  • 26.04.10 - 18:50 Uhr

    von: kreier

    So ich hab den Satin Perfect getestet und war überrascht. Gut das Geräusch ist schon sehr grausam aber da sind alle Epillierer gleich aber bei meinem alten mußte ich schon sehr oft über eine Stelle gehen bis sie Haarfrei war. Beim Satin Perfect hatte ich gleich eine nahezu haarlose Spur ;-) außerdem hat sich die Haut erstaunlich schnell wieder erholt kaum rote Pünktchen. Über das Licht habe ich beim auspacken etwas geschmunzelt – macht aber bei der Epilation echt Sinn. Der Präzisionseppilierer ist echt super hab ihn an der Bikinizone ausprobiert – bisher habe ich mich nur getraut an den Beinen zu epilieren. Aber auch in der Bikinizone ging es super auch da hat sich die Haut super schnell wieder beruhigt. Ich glaube ich werde mich auch noch an die Achselhaare wagen – wär schon super wenn ich da auch nicht mehr rasieren müßte die Stoppeln sind nämlich nicht angenehm im Sommer.

  • 27.04.10 - 20:01 Uhr

    von: venezia85

    Hallo ihr fleissigen Tester!
    Finde den Epi auch extreeeem laut! Aber man gewöhnt sich daran! Beim ersten Mal hats geziept, so wie auch bei meinem Alten Epi! Beim zweiten Mal schon weniger! War fast wie ein kribbeln! ;-) Das Licht ist super, den wenn ich über der Badewanne epiliere, dann habe ich das Licht im Rücken und somit sehe ich dank des Optilight genau wo ich Epiliere! ;-) Auch der Präzisionsepi ist genial! Nur schade, das man dort den Aufsatz nicht entfernen kann um ihn abzuwaschen. Den gerade bei den Achsel oder im Bikinibereich kam es bei mir nun jedes mal vor, dass ich danach etwas geblutet habe und das war dann natürlich schön am Epi! Naja, mit einem feuchten Tuch gehts ja auch! Die Aufsätze des “normalen” Epi sind auch toll! Ich habe gemerkt, dass wenn ich am Bein nur noch kleine Stoppeln habe, am besten der “ohne alles Aufsatz” (der, welcher beim Verschicken der Pakete schon auf dem Epi war) am effizientesten die Härchen entfernt!

  • 28.04.10 - 09:19 Uhr

    von: ChrisyK

    Hallo alle zusammen,

    Ich finde den Epi auch super . Dennoch ist das Geräusch echt seeehr laut. Das erste Mal wo ich ihn angestellt habe , sind meine Katzen unter dem Bett verschwunden , weil sie sich so erschrocken haben.
    ZUnächst war ich etwas zögerlich , doch dann hab ich ihn einfach angesetzt.
    Das erste Mal hat es, wie bei den anderen auch schon , bei mir auch etwas geziept. Dennoch empfand ich das Ziepen als nicht unangenehm.
    Unangenehm empfinde ich jedoch mir dem Präzisionsepi die Achsel zuepilieren.

    Jeoch mit dem ganzen Ergebniss an den Beinen sehr zufireden & der Sommer kann jetzt kommen.!

  • 28.04.10 - 13:01 Uhr

    von: herzensblut

    aloah ihr mitleidenden!
    ich finde ihn auch sehr laut.vorallem hab ich alle aufsetze abgenommen um zu schauen wie sich das gerät anhört und muss sagen, dass ich dieses auch schon als sehr laut empfinde.mein freund erschrickt jedesmal wenn ich ihn nach dem baden benutze.was ich allerdings super empfinde ist das lämpchen.so sehe ich auch blonde haare, welche sind sonst immer geschickt verstecken.leider habe ich es trotz der aufsetze auch noch nicht geschafft, alle haare zu erwischen.aber ich verwende den epie immer in alle richtungen, da haare ja auch ihren eigenen willen haben, und somit geht es einigermassen gut.ausserdem hab ich mir mit der pinzette und dem licht noch die restlichen biester raugezupft.was nach edm epilieren nicht mehr so weh tut.fazit bisher:hätte mir das ganze vielschnerzvoller vorgestellt und bin daher echt überrascht.

  • 29.04.10 - 16:34 Uhr

    von: Kathi99

    er ist schon laut, aber so arg finde ich es jetzt auch nicht. mein alter ist da nicht viel besser. aber okay, bei einem neuen produkt sollte man vielleicht darauf rücksicht nehmen. ich habe gestern neben dem kinderzimmer epiliert und der kleine ist prompt munter geworden. was ich aber nach wie vor toll finde: das licht. habe blonde häärchen und da bewährt sich das echt. akku finde ich auch gut, nur könnte der länger halten. vom epilierergebnis her ist die anfangseuphorie ein bisschen verschwunden. die beine sind zwar schon schön glatt, aber irgendwie habe ich das bedürfnis, nach zwei tagen neuerlich zu epilieren und das kann ja nicht im sinne des erfinders sein. wie ist das bei euch? oder bin ich einfach nur zu penibel?????? sehen tut man die haare zwar nicht, aber beim drüberfahren ist es eben nicht super glatt. die pinzette habe ich mittlerweile aussortiert. ich finde das licht zwar super, aber greifen tut sie irrsinnig schlecht.

  • 29.04.10 - 20:13 Uhr

    von: neva81

    Hallo, ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie Kathi 99. Da ich schon vorher epiliert habe, wollte ich eigentlich meinen alten Epilierer (von Braun) auf die Probe stellen – ist dieser schlechter, lauter … ? Also was den Lärmpegel angeht , so nehmen sich die beiden kaum etwas. Es wäre wirklich wünschenswert, dass meine Nachbarn nicht immer hören, wann ich mir die Beine enthaare. Man kann zwar auf den Mond fliegen, aber keinen leisen Epilierer erfinden? Kaum zu glauben. Super praktisch finde ich dagegen den Akkubetrieb – so kann ich auch mal zwischendurch (ja Kathi99 ich habe auch nach einigen Tagen das Bedürfnis”nachzuarbeiten” :-) ) ran, ohne erst groß auspacken zu müssen. Auch das Licht ist super. Ich denke, das ist auch der Grund für das gründlichere Ergebnis. Man sieht die kurzen hellen Haare einfach besser. Jetzt sind 2 Wochen seit der Epilation vergangen und nun muss ich definitiv wieder ran. Mal sehen, ob es sich nur um neue Haare handelt, die ich beim letzten Epilieren übersehen habe oder ob es schon mehr sind.

  • 29.04.10 - 20:39 Uhr

    von: nicole.stroehle

    hallo zusammen!
    hab mir grad die beiträge durchgelesen und kann nicht verstehen, dass so viele sich über die lautstärke beschweren. ich bemerke keinen unterschied zu meinem jetzigen epilierer!
    was ich total super finde: kein kabel! das hab ich nun zum ersten mal probiert und es ist echt genial!
    leider wurden auch bei mir viele kurze haare nicht entfernt. auch nicht, nachdem ich 4-5 mal drüber bin. das licht hilft zwar ein wenig, macht es aber nicht perfekt.
    was mir sehr positiv aufgefallen ist: ich hab so gut wie keine roten punkte. die hab ich bei meinem epilierer immer so ca. einen halben tag lang.

  • 29.04.10 - 22:44 Uhr

    von: babyjuly

    kann mich vielen Testerinnen nur anschließen, direkt nach dem Epilieren waren immer noch ganz kleine Häärchen da, die wahrscheinlich nur ab- und nicht ausgerissen wurden. Also perfekt glatt fühlt es sich leider nicht an, obwohl man das doch erwarten könnte.
    Ansonsten finde ich das Geräusch jetzt nciht so schlimm und den Akku super

  • 29.04.10 - 23:10 Uhr

    von: AnnaReh

    Hallo & Guten Abend,

    habe heute endlich auch getestet ( sooo schnell wachsen Haare nicht bei mir :-p )
    Tja, ehrlich?
    Momentan bin ich etwas enttäuscht.
    1.) sehr laut
    2.) wenn man ohne Kabel epiliert, hält der Akku nicht lange
    3.) die feinen, weichen Haare ( zb Bein ) werden nicht “mitepiliert”
    4.) Hautreizungen ( rote Punkte – die aber nach 1ner Stunde weg waren )

    Aber positives gibt es natürlich auch.
    Es ist schmerzfrei :-) und auch nicht unangenehm – sogar die Achselrestbehaarung ( nee nee kein Urwald ) konnte ich ohne ein “ahhhh” entfernen und es war alles glatt, mal sehen wie lange das so bleibt.

    Ich werde weiter testen und hoffe, daß “er” mich doch noch überzeugt.

    glg

  • 01.05.10 - 11:59 Uhr

    von: Smoothy

    hallo,

    ich bin nicht beim Test dabei – muss aber sagen, dass ich es das ganze Feedback zu dem Epilierer suuuper finde!!! Hatte mir nämlich überlegt – auch unabhängig vom Test – einen anzuschaffen .. laut weiß man eh nich :) was mich allerdings noch vom Kauf abhält ist:
    1.) das nicht perfekte Ergebnis!!

    denn man braucht ja nun scho etwas länger als wenn man sich einfach gschwind seinen Nassrassierer unter der Dusche schnappt. ist bei in weniger als 5 min erledigt und babyglatt :D
    daher und auch weil der Preis (für Tester was um die 70€ glaub ich) und nich Tester gleich mehr als des Doppelte – dann doch einer reichlich gründlichen Überlegung bedarf!

    ich bin auf weitere Meinungen seehr gespannt!
    IM Moment würd ich mir den nicht kaufen!

    glg und allen einen schönen ersten Mai!

  • 03.05.10 - 14:01 Uhr

    von: pueppchen2105

    Als schon immer Epilierer-Verwenderin bin ich eigentlich positiv überrascht.
    Geräusch pegel:
    Nicht leiser wie mein alter Braun. Aber Mädels!!!!!!
    WO SOLL MAN HIER EINEN LÄRMSCHUTZ HINPACKEN????
    Ihr wollt doch was handlichen haben und nicht so einen schweren Klotz der aus 3/4 Lärmschutz und 1/4 Epilierer besteht???? *Kopfschüttel*
    Kabellos:
    Was für eine Luxus! Ich kann mich jetzt auch ganz relaxed auf den Badewannenrand setzen und muss nicht vorm Waschbecken akrobatische Kunststücke vollbringen um überall hinzu kommen! Das Kabel am alten Epilierer ist nicht ganz so lang und die Steckdose oben im Alibert!
    Aufsätze:
    Ganz einfach genial. ICh habe willkürlich und wahllos durcheinander mal alle , überall ausprobiert! Bei der nächsten Session werden sie mal so eingesetzt wie von Philips vorgeschlagen.
    Der Kleine:
    Wie putzig und handlich! Die Bikini-Zone war bis jetzt immer was für ganz Harte. Da musste echt immer der innere Schweinehund überwunden werden. Aber jetzt? Alles bestens!
    Beim nächsten Bericht werde ich dann mal die Resultate unter die Lupe nehmen!

  • 10.05.10 - 16:53 Uhr

    von: Kathi99

    Ich habe gestern vor dem PC meine Beine epiliert und nebenbei ein Video geschaut. Ich muss sagen: Beides ging problemlos nebeneinander ;-) ) Die Beine sind wieder schön glatt und vom Video habe ich auch alles mitbekommen ;-) ) Also soooooo laut finde ich den Epilierer jetzt auch nicht. Ich stimme meiner Vorschreiberin zu. Lieber ein bisschen mehr Lärm, dafür ist das Ding schön leicht und handlich – oder hat das eine mit dem anderen nichts zu tun ;-) )