Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zum Philips Satin Perfect Epilierer.

Philips Satin Perfect, Tipps

21.04.10 - 16:24 Uhr

von: ati

Philips Satin Perfect: Tipps für die erste Epilation.

Unserer Projekt-Team ist bunt gemischt: Unter uns sind bereits sehr erfahrene Epilierer-Anwenderinnen aber auch eine Menge “Einsteiger”, die mit dem Satin Perfect zum ersten Mal epilieren.
Lasst uns doch hier alle gemeinsam ein paar nützliche Tipps zusammen tragen, womit die allererste Epilation noch einfacher wird. So können wir prima voneinander lernen und werden in kürzester Zeit zu richtigen Epilierprofis! :-)

@ all:
Was sind Eure Tipps für die allererste Epilation? Was sollte man beachten oder wie kann man sich gut darauf vorbeiten?

trnd-Partnerin Franni2 hat den Satin Perfect bereits ausprobiert und besonders mit dem Effizienz-Aufsatz und seiner Massage-Funktion eine angenehme Epilation erlebt.

trnd-Partnerin Franni2 hat den Satin Perfect bereits ausprobiert und besonders mit dem Effizienz-Aufsatz und seiner Massage-Funktion eine angenehme Epilation erlebt.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 21.04.10 - 17:30 Uhr

    von: arielle_1000

    Ich kann allen, die wenig oder keine Erfahrung mit dem Epilieren gemacht haben auf jeden Fall raten, vor dem Epilieren die Haare zu kürzen. Ich hatte auch den Fehler gemacht und nach der Bekanntgabe der Teilnehmer keine Haare mehr entfernt. Als das Gerät kam, habe ich natürlich gleich mit dem Epilieren begonnen. Kann euch sagen, dass hat vielleicht weh getan und ich habe auch erst einmal schnell wieder mit dem Epilieren aufgehört und überlegt, wie ich es anstelle, das es nicht so weh tut. Habe die Haare dann gekürzt, geduscht und dann noch einen Versuch mit dem Epiliere gestartet und siehe da, es tat nicht mehr so weh, hat eigentlich nur etwas gezupft. Das Ergebnis konnte sich dann sehen lassen, wunderbar glatte Haut ;-)

  • 21.04.10 - 18:56 Uhr

    von: marion21

    Mir ging es genauso! ;)
    Der Tipp ist wirkllich gut: vorher die Haare kürzen!
    Ich habe den Effizienz-Aufsatz als am angenehmsten empfunden. Und ihr?

  • 21.04.10 - 19:01 Uhr

    von: kattlin

    Ja, kürzen ist wirklich gut. Und vor dem Epilieren duschen oder baden tut auch gut. Für die Knie oder vereinzelte Haare, die stören, ist der Präzisionsepilierer super.

  • 21.04.10 - 19:51 Uhr

    von: Schniepie

    Ich habe den Präzisionsepilierer heute an den Achseln ausprobiert, das hat am Anfang schon ganz schön weh getan. Ich habe dann ca eine halbe min ein Cool-Pack unter die Achsel geklemmt ;-) Das war zwar kalt, danach ging das epilieren aber problemlos.

  • 21.04.10 - 20:38 Uhr

    von: pamina78

    der Tipp mit dem Cool-Pack hört sich sehr gut an, den werd ich auch ausprobieren

  • 21.04.10 - 21:04 Uhr

    von: not4get

    ja das mit dem Coll-Pack klingt super in den Achseln fand ich es ganz besonders schlimm obwohl ich immer wachse… werde ich das nächste mal testen:-)

  • 21.04.10 - 22:12 Uhr

    von: Mondkalb

    Oh Gott ja, die Achseln…
    Ich hatte das wunderbare Vergnügen, dass meine Achseln danach leider an einzelnen Stellen zu bluten angefangen haben…und das ohne Haut eingeklemmt zu haben. :( Autsch!

  • 22.04.10 - 08:29 Uhr

    von: Ivana

    Hab ihn auch bekommen! *freu*. Gleich ausgepackt und eingeschlatet. Woooooooow, ganz schön laut!!! Hab leider vorgestern die Beine rasiert, muss noch bisi warten, aber nicht soooooo lange da ja die blöden Haare sprießen. Für Bikinizone und Achseln bin ich noch zu feig. Respekt an alle die das gemacht haben.
    Aber das Zubehör ist ja super. Freu mich schon aufs epilieren.

  • 22.04.10 - 08:35 Uhr

    von: gewitterzicke

    Man muss einfach ausprobieren was einem besser bekommt. Das cool pack reduziert den Schmerz durch eine lokale Betäubung der schmerzsensoren, wenn man einen möglichst warmen Waschlappen auflegt öffnen sich die haarfollikel und das Haar lässt sich einfach entfernen….das funktioniert bei mir besser. Für die, denen es dann immer noch zu weh tut…es gibt in der Apotheke eine lokal betäubende Salbe
    (Emla) die kann man auch auftragen und nach einer halben stunde abwaschen…dann merkt man gar nichts mehr…ist vielleicht etwas für die, die das erste mal die Achseln oder die Bikinizone epilieren

  • 22.04.10 - 09:41 Uhr

    von: Tunika

    meiner ist heute auch gekommen!!!
    nun muss ich mich erstmal dran trauen :-)
    aber laut ist er auf alle fälle…hab ihn auf dem balkon angemacht und meine nachbarin hat gleich von unten gefragt ob er nun endlich angekommen ist :-D

  • 22.04.10 - 09:58 Uhr

    von: Schniepie

    Also zu dem EMLA Thema wollte ich mal nur noch ein Hinweis geben. Bitte nicht im Gesicht, also z.B. an der Oberlippe verwenden. Der Wirkstoff hier ist Lidocainhydroclorid un ist nicht für das Gesicht gedacht. An allen anderen Stellen, auch im Intimbereich, geht es Problemlos. Die Wirkung wird noch verstärkt wenn man die Betroffene Stelle mit Folie abdeckt. Bei der Kleinen Packung EMLA sind zwei Folienpflaster dabei, für die Achseln sollten die reichen, an allen anderen Stellen tut es auch Frischhaltefolie ;-)

  • 22.04.10 - 10:59 Uhr

    von: gewitterzicke

    @ schnippie

    Lidocain darf nur nicht auf Schleimhäute aufgetragen werden, ansonsten kein Problem. Wird z.B beim Stechen von Lippen oder Augenbrauenpiercings eingesetzt

  • 22.04.10 - 11:08 Uhr

    von: trickydisco

    - Haare kürzen, bzw. nicht zu lang wachsen lassen ;)
    - Vorm Epilieren nen Bad nehmen oder Heiss duschen und dann Zappzarapp-Haare ab :D

    Am besten noch den Peeling Handschuh oder nen Lufa-Schwamm etc. benutzen, dann sind die Beine nach dem Epilieren noch glatter/weicher.
    Man kann auch ein Fertig-Peeling aus der Tube nehmen oder selbst eins machen (z.B. mit Meersalz, Zucker, gemahlenen Pfirsich-/Aprikosenkernen, Kokos, etc.) wenn ich was Zeit übrig hab, poste ich mal ein Paar Peeling Rezeptze zum selber machen.

    Sollte man auch mindestens zweimal die Woche machen, dann besteht nicht die Gefahr das Haare einwachsen, denn das sieht nicht so schön aus und tut unter umständen auch richtig weh (wenn es sich entzündet…)
    Außerdem ist ein Peeling auch sonst toll für die Haut -> entfernt alte und abgestorbene Hautschüppchen, macht weich und regt die Zellerneuerung an.

    Danach schön mit einer Reichhaltigen,feuchtigskeitsspendenen Körperlotion oder Bodybutter eincremen, vorallem bei trockener Haut und den schönen Beinen steht nichts mehr im weg ;)

    Den Tip mit dem warmen Waschlappen finde ich auch gut.
    Aber die Elma Creme = Chemie = Kommt mir nicht auf den Körper, könnte aber ne gute Idee für nen Anfänger sein, der die ‘Schmerzen’ einfach nicht ertragen kann ;)

    LG und viel spaß

  • 22.04.10 - 11:50 Uhr

    von: Schmuupie

    Die vorherigen Vorschläge sind alle sehr gut, so mache ich das auch schon seit Jahren. Also nie versuchen zu lange Haare zu epilieren, sondern die vorher mit dem Trimmer kürzen. Und das Epilieren nach einer heißen Dusche hat nicht nur den Vorteil, dass die Poren erweitert sind und dadurch die Haare einfacher ausgerissen werden, sondern auch dass die Haut sauber und frei von Cremerückständen ist, die das Haar aus den Pinzetten gleiten lassen würden.

    Ich habe mir auch angewönt beim Duschen immer einen Peelinghandschuh zu verwenden, wie gut dass ein neuer im Testpaket enthalten war. So ist die Wahrscheinlichkeit eingewachsener Härchen sehr gering.

    Auch sehr wichtig ist die Haut nach der Epillation zu pflegen. Ich nehme eine einfache Bodylotion ohne Parfum, dann wird die Haut wunderbar weich. Es gibt auch spezielle Lotions, die das Wachstum neuer Haare verlangsamt, dann muss man nicht so oft epilieren.

  • 22.04.10 - 13:49 Uhr

    von: Kathi99

    Also ich bin da hart im Nehmen. Einfach Beine freilegen und los. Habe ich gestern auch so gemacht. Okay, am Anfang tut es ein bisschen weh, aber es ist auszuhalten. Mal schauen, ob die anderen Aufsätze wirklich so den großen Unterschied ausmachen. Ich habe danach auch gleich eine guet Lotion draufgegeben und muss sagen: Das Ergebnis kann sich an den Beinen echt sehen lassen: Kaum Pickel oder Punkte. Toll.

  • 22.04.10 - 17:14 Uhr

    von: Magelan

    Ich war wohl etwas zu hart im nehmen und habe mir beim Epilieren der Oberlippe diese aufgrissen. Nun traue ich mich nicht mehr an meine Achseln ran, bevor ich nicht weiß, was ich verkehrt gemacht habe, da ich meine alles wie in der Anleitung beschrieben gemacht zu haben.
    Natürlich tat das weh, aber als ich mir vor keine Ahnung wieviel Jahren zum ersten Mal die Beine epiliert hatte, war das auch nicht angenehm und inzwischen spüre ich das kaum noch.
    Ich hoffe, dass das schnell abheilt und mich nicht noch mehr Leute darauf ansprechen, was ich da angestellt habe….

  • 22.04.10 - 17:40 Uhr

    von: wonzibonzi

    Hallo, ich bin auch “Erstanwenderin”.Hab mich total gefreut und konnte es gar nicht abwarten das Teil auszuprobieren.Habe erst geduscht und gepeelt und bin dann locker flockig ran an die Sache.
    Das es weh tun wird war klar,ich bin auch eigentlich total hart im Nehmen,aber das war wirklich nicht mein Ding.Habe dann trotzdem weitergemacht und 2 Tage lang weiß pickellige Beine gehabt die rot blau gerötet waren.(wie Gänsehaut oder ein gerupftes Huhn)
    Vielleicht ist nicht jeder dafür geeignet,ich werde es dann wenigstens noch einmal probieren,denn das Rasieren nervt ja schon ganz schön.
    LG
    wonzibonzi

  • 22.04.10 - 17:47 Uhr

    von: lesehase

    Ich habe auch nach langer Epilations-freier Zeit (wir hatten Winter und ich war einfach faul…) nach dem Duschen einfach losgelegt. AUA!!! Kein Untscheid zu meinem alten Epilierer, den ich als sehr schmerzhaft in Erinnerung hatte – und an dem anderen Bein genutzt habe, ich wollte wissen ob es einen Unterschied gibt. Vielleicht waren meine Haare auch einfach zu lang, wenn ich hier die Tipps lese… werde nun früher nach-epilieren, hat auch den Vorteil, dass man nicht alle Haare am Bein gleichzeitig zu epilieren hat, einige wachsen ja doch langsamer nach (zumindest habe ich den Eindruck).

  • 22.04.10 - 17:51 Uhr

    von: ati

    Wow, ihr habt ja hier wirklich schon tolle Tipps zusammen getragen! Ich habe ja ehrlich gesagt den Satin Perfect auch schon ausprobiert. Für mich war es die allererste Epilation – und es tat entsprechend weh. Aber schon beim 2. mal war es gar nicht mehr so schlimm. Sicherlich, weil die Härchen da viel kürzer waren. Aus meinen sehr frischen Erfahrungen kann ich also auch bestätigen:

    - Bei kürzeren Härchen tut es weniger weh.
    - Man gewöhnt sich an das Zupfgefühl.
    - Pflegende Lotions nach der Epilation sind sehr wohltuend. Da gibts direkt spezielle für die Anwendung nach der Haarentfernung – mit pflanzlichen Wirkstoffen
    - Die Haut bei der Epilation richtig gut straffen. Besonders bei den empfindlichen Regionen – dann gehts leichter

    Ich bin schon gespannt, was wir hier noch alles für Erfahrungen sammeln können. Liebe Grüße an alle!

  • 22.04.10 - 18:12 Uhr

    von: Sweeddy84

    Ich epiliere nun schon seit über zwei jahren regelmäßig meine Beine.
    Das allererste Mal tat verdammt weh – soweit ich es in Erinnerung habe!
    Aber mittlerweile geht es ruckzuck! Beide Beine komplett epilieren dauert nur 15-20 min. Die Haare wachsen nur sehr langsam nach und sind sehr dünn und weich! Mein Tipp: wenn einer regelmäßig in die Sauna geht, so sollte er dies vorher mal machen. Die Poren öffnen sich und die Härrchen lassen sich wunderbar entfernen :-)
    das mit dem Duschen ist sowieso Pflicht, damit sich die offenen Poren nicht entzünden! Und cremen und peelen sollte auch regelmäßig durchgeführt werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass die Haare einwachsen! Kann ich jedem nur empfehlen! Das Wachstum der Haare wird dadurch nach und nach immer langsamer!

  • 22.04.10 - 18:26 Uhr

    von: findout

    hab den epilierer heute mit der post bekommen.bin derzeit noch etwas überfordert mit der vielzahl der beiliegenden tools und hab noch nicht wirklich den überblick – vermisse auch eine “gebrauchsanweisung”!-

    da ich mir erst heute morgen die beine unter der dusche nass rasiert habe, muss ich wohl eh noch ein paar tage warten, bevor ich den satin epilierer ausprobieren kann. bin aber schon gespannt! allerdings möchte ich keine blutenden achselhöhlen haben, klingt ja recht abtörnend!

  • 22.04.10 - 18:56 Uhr

    von: debbyf

    Ich hab den Präzesionsepilierer schon in der Bikinizone ausprobiert. Muss sagen, da hat es zwar ein bisschen geziept aber ging einwandfrei.
    Die Reinigung find ich bei dem nur ein bisschen doof, weil man da ja den Kopf nicht abnehmen kann.

    Den großen Epilierer hab ich auch schon an den Beinen ausprobiert. ICh weiß zwar nicht warum aber da hats mir wesentlich mehr weh getan als in der Bikinozone mit dem Präzesionsepilierer.

    Naja vllt. ist es ja beim zweiten Mal angenehmer… Danke auf jedenfall für die Tipps. Sind für einen Epilierneuling wie mich klasse!

  • 22.04.10 - 19:29 Uhr

    von: vanessa.prinz

    hallo
    ich hab den epilierer auch endlich ausprobiert – und ich muss sagen am anfang war es schon sehr sehr schmerzhaft, aber mit der zeit ging es dann… ist jetzt schon 3 tage her und es ist kaum nachwuchs – also wenn der wirklich ne woche ausbleibt, bin ich echt überrascht und sehr begeistert von dem gerät – da nehm ich es doch lieber in kauf einmal die woche “schmerzhaft” die beine zu enthaaren, als jeden zweiten tag zu rasieren :)
    den präzesionsepilierer hab ich noch nicht ausprobiert – hab noch bisschen zu viel angst davo – da ich mir vorstelle, dass es in der biknizone bzw. in den achseln doch um einiges mehr wehtut… aber da ich oben gelesen hab, dass es wohl nicht so ist, werd ich mich da auch noch drüber trauen :D
    tolles projekt auf jeden fall!

  • 22.04.10 - 20:43 Uhr

    von: Dragen

    Kleiner Tipp noch für “Erst-Epilierer”: Damals empfand ich das “erste Mal” auch als ziemlich hardcore… aua aua aua.
    Dann habe ich zunächst die ersten Monate mit einer Kombination Rasierer und Epilierer bzw. Haarentfernungscreme und Epilierer gearbeitet (Hatte beides schon da, extra gekauft hätte ich es vermutlich nicht).
    Also, wenn es beim ersten Mal zu sehr ziept: tut euch das nicht an (”wer schön sein will, muss leiden”), dann habt ihr nämlich bis zum Sommer gar keine Lust mehr zu epilieren. Geht es langsam an…und ich verspreche euch, der Schmerz lässt echt nach / man gewöhnt sich dran! Ich bin die größte Heulsuse, die rumläuft :-) , und mittlerweile epiliere ich mir sogar die Achseln regelmäßig!!!

  • 22.04.10 - 21:29 Uhr

    von: littlfrenchy

    Also, ich mache die Epilation immer zu einem kleinen Ritual:

    1. Heizung im Bad aufdrehen!! Es gibt nichts schlimmeres und schmerzhafteres als auf Gänsehaut zu epilieren. Und danach bleiben auch noch rote Punkte! Ergo, immer in warmen Räumen epilieren.

    2. Kaugummi kauen. Der Stress, der aus dem Schmerz resultiert, lässt sich dadurch super abbauen.

    3. Musik an. Am besten ipod in die Ohren stecken, so stört das Geräusch vom Epilierer dabei nicht. Natürlich ist gute Laune Musik am Besten, aber auch Sommer Musik, wo man sich dann vorstellen kann, wie man mit super glatten, frisch epilierten Beinen in Minishorts in der Sonne rumtanzt ;-)

    Und immer daran denken: danach hat man immer mindestens zwei Woche Ruhe, wenn nicht sogar viel länger!

    Los geht’s: Von Häärchen zu Häärchen fühlt man sich hübscher und hübscher :)

  • 22.04.10 - 22:21 Uhr

    von: frohanna

    Habe heute meinen Epilierer bekommen und musste ihn gleich ausprobieren. Hätte vorher lieber mal Eure Tips lesen sollen, hätte mir bestimmt einiges an schmerzen erspart :(
    Aber war viel angenehmer wie wachsen :)

  • 23.04.10 - 08:00 Uhr

    von: fluketwo

    oooh man hab ich ein glück. mir gings genauso und ich hab nicht mehr rasiert. danke für den Tipp, werd ich dann auch so machen. habe ihn gestern erst bekommen.

    uch ja und der ton vom epillierer, da werde ich wohl wirklich meinen mp3 player mitnehmen. ich epilliere das erste mal und hab nur schon schiss bekommen, als ich das ding angemacht habe. hat zwar 2stufen, aber trotzdem geht das sehr schnell. Also… Ablenkung schaffen ;-)

    Danke euch schon mal für die Tipps!!!

  • 23.04.10 - 08:01 Uhr

    von: Aenni

    Hey zusammen,
    nachdem ich mir mit voller Begeisterung, schmerzfrei und einem super Ergebnis die Beine epiliert habe, hab ich mich auch an die Achseln getraut. Danach hab ich den Epilierer erstmal drei Tage nicht mehr angefasst…die Schmerzen dort waren wirklich nicht schön (zudem dachte ich, dass der Epilierer meine Haut gleich mitfrisst), gerade beim Sport ist der Schweiss sehr unangenehm! Nach zwei Tagen roten Flecken und Schmerzen werde ich es in den nächsten Tagen noch einmal versuchen…hoffentlich mit weniger Schmerzen!

  • 23.04.10 - 09:10 Uhr

    von: kwitzmann

    Hallo zusammen,
    das Starterpaket hab ich bereits Ende letzte Woche bekommen und gleich ausprobiert. So wie es aussieht, war ich eine mit bei den Ersten und somit gab es eure nützlichen Tipps noch nicht… Es tat wirklich weh, man gewöhnt sich zwar mit der Zeit dran, aber trotzdem… Und das Ergebnis war so ernüchternd, dass ich mir hätte die 1stündige Prozedur sparen können. Der Epilierer hat die Haare an den Beinen nicht rausgerupft, sondern abgezwickt. Fazit: meine Beine fühlen sich komplett stoppelig an (wie bei einer Nassrasur nach 3 Tagen!!!). Mal schauen, ob es in einer Woche, wenn ich noch mal loslege, besser funktioniert. Bis später also.

  • 23.04.10 - 09:25 Uhr

    von: evel88

    Tipp 1: unbedingt vorab die Haare kürzen
    Tipp 2: unbedingt darauf achten, dass der Epilierer ein Licht hat, hab auch am Anfang darüber gelacht, macht aber viel aus ;-) Der Philips Satin Perfect hat ja eines *daumen-hoch*
    Tipp 3: hab so Tücher, die desinfizieren, bevor ich epiliere -> dies vermeidet die unangenehmen roten Pünktchen (Entzündungen)

  • 23.04.10 - 10:10 Uhr

    von: beccibauch

    Hey,

    hab mich heute auch endlich getraut. Aber als ich den Epilierer das erste Mal eingeschaltet hatte, war ich etwas irritiert. Wieso macht dieses kleine Ding so einen Höllenlärm? Naja, das erste Ansetzen war dann auch etwas schmerzhaft, dafür war ich dann wach. Hab dann nochmal nachgelesen, worauf man achten soll und hab dann auch die Haut mit einer Hand gestrafft, das hat mir super geholfen. Der Akku hat so gerade für die beiden Unterschenkel gereicht, war wohl etwas langsam. Aber nach dem eincremen fühlten sich die Beine wirklich butterweich an! Welche Creme verwendet ihr? Ich nehm immer Nivea, bräuchte aber mal eine mit mehr Feuchtigkeit. An die Achseln hab ich mich noch nicht getraut, erst recht nicht, wo ich jetzt eure Horrorerlebnisse gelesen habe!

  • 23.04.10 - 11:06 Uhr

    von: Engelchen1974

    Hallo zusammen,

    hab vorgestern zum ersten Mal in meinem Leben epiliert und muss sagen, ich hätt´s mir schlimmer vorgestellt. Hab die verschiedenen Aufsätze durchprobiert und bin dann beim Effizienz-Aufsatz hängen geblieben. Funktioniert meiner Meinung nach am besten. Hab dann nach dem Epilieren Sagella (kenn ich dank eines Trnd-Projekts) benutzt und hab weder Rötungen noch sonst irgendwelche Hautreizung.
    Ein echt glattes Ergebnis:-))

  • 23.04.10 - 11:18 Uhr

    von: Annem80

    Hallo,
    ich habe mich am letzten Wochenende auch zum ersten Mal epiliert. Anfangs habe ich mich kaum getraut den Epilierer auf die Haut zu setzen, weil es schon etwas geziept hat, aber schon am nächsten Tag habe ich dank des Massageaufsatzes kaum etwas gespürt. Dann wurde ich mutig und habe mich gleich an die Bikinizone getraut, allerdings musste ich das erst Mal abbrechen. Ich werde es heute nach einem ausgiebigen Bad und unter Anwendung einiger Tipps, die ich hier gelesen habe, noch einmal versuchen.

    Aber meine Beine fühlen sich sehr gut an :-)

  • 23.04.10 - 12:51 Uhr

    von: Chloris

    Vielleicht ein etwas unnützer Tipp, wenn man einen niegelnagelneuen Epilierer zum ausprobieren hat und man es kaum erwarten kann, loszulegen, aber: kurz nach der Periode ist die Schmerzempfindlichkeit am kleinsten… vielleicht wartet ihr einfach noch ein paar Tage, bevor ihr euch die empfindlichsten Stellen vornehmt… :D

  • 23.04.10 - 14:49 Uhr

    von: tanny1

    ich bin ja neuling was das epilieren angeht. also mit dem massageaufsatz ging es super gut und nach ca 2-3 stunden waren die roten punkte weg.. und unter den achseln hab ich jetzt zuerst mal mit dem ladyshave aufsatz rasiert und ging wirlich auch super gut. das nächste mal werd ich aber unter den achseln auch noch mit dem epilierer testen. hoffe nur, dass es nicht zu weh tut :-)

  • 23.04.10 - 15:37 Uhr

    von: hottie

    Bin eigentlich ein “alter Fuchs” was das Epilieren angeht. Doch habe ich jeweils “nur” meine Beine epiliert. Achseln und Bikinizone habe ich rasiert. Ich habe deshalb extra mit dem rasieren unter den Achseln und der Bikinizone gewartet und habe mich riesig darauf gefreut den Luxus-Epilierer zuerst an diesen Stellen auszuprobieren. Aber auweh!!! Das hat richtig weh getan. Leider habe ich da eure Tipps noch nicht gelesen. :-(
    Also angefangen habe ich ganz erwartenungsvoll unter den Achseln. Habe mich auch gleich ein bisschen geziemt, da dieses Gerät so laut war. Hat mich ein bissche eingeschüchtert (ein solches Gerät, habe ich mir gedacht, muss ja einfach weh tun). Und so ist es auch gekommen. Mir sind die Tränen in die Augen geschossen, es hat soooooooooooo wehgetan, dass ich abbrechen musste. Ich liess zwei Tage verstreichen, ehe ich mich wieder ans epilieren machte. Nun war die 2. Achsel an der Reihe. Hatte schon ein mulmiges Gefühl. Habe aber statt dem Präzisionsepilierer den Epilierer genommen mit dem besonders breiten Epilier-Aufsatz. Das ging schon besser, war auszuhalten. Den ganzen Tag hatte ich wunde und gerötete Achseln.
    Bei der Bikinizone hat es ein wenig geziept, doch war auszuhalten. War zu Anfang ein bisschen gerötet, hat sich jedoch bis zum Abend wieder “normalisiert”.
    Ich hoffe, dass bei der nächsten Achsel-epilation mich der Mut nicht verlässt (habe nämlich jetzt “schiss”).
    Meine Beine kommen heute Abden oder morgen an die “Reihe”. Aber vor dieser Epilation habe ich keine Angst, da ich mich, wie bereits zu Anfang erwähnt, schon Jahre epiliere, und es gar nicht mehr wehtut. Auf das freue ich mich. ;-)
    Werde das “nächstemal” eure Tipps zu Herzen nehmen, dann sollte es schon gut kommen. :-)

  • 23.04.10 - 18:08 Uhr

    von: Larissa91

    Man man man… Was für tolle Tips!

    Ich hab den Epilirer ausgepackt, mir die Beine gewaschen und sofort losgelegt- und mich geärgert, dass das Ergbnis nicht so war wie ich es erwartet hatte. Tja, kein Wunder, wenn man die Haare viel zu lang gelassen hat geschweige denn mal den Präzisionsepilierer ins Boot geholt hat! Anfänger…

    Super jedenfalls die ganzen Insiderinfos ;)
    Auf ein neues…

  • 23.04.10 - 18:26 Uhr

    von: sukubus

    Also, wenn man das aller erste Mal epiliert, sollte man sich nicht zu viel zu muten und auch auf keinen Fall erwarten alle Haare wären sofort weg. Es ist kein Wundermittel, sondern ist zunächst Arbeit und tut weh. Ein Glas Wein am Abend in der Wanne und danach viel viel Zeit beim Epilieren, kleine Pausen und evtl auch einfach das Weitermachen am nächsten Tag bringen viel. Man kann sich dabei Mut machen, dass es je öfter man es weh tut immer weniger schmerzt und immer schneller geht.

  • 23.04.10 - 19:00 Uhr

    von: ati

    @findout:
    Eine Gebrauchsanweisung sollte ich der Philips Originalverpackung mit dabei sein (ist manchmal bisschen versteckt). Wenn nicht, schreib mir einfach eine mail und ich schick sie Dir als pdf. :-)

  • 23.04.10 - 20:40 Uhr

    von: Veva

    Ohhhh, es tat weh! Zumindest am Anfang – wobei ich zugeben muss, dass ich Feigling es mir noch schlimmer vorgestellt hatte.
    Hatte irgendwie das Gefühl, nach 2 – 3x über das Bein fahren war das alles so “betäubt”, dass man es dann kaum mehr gespürt hat. Und dieser Massageaufsatz hat das auch irgendwie besser gemacht.
    Das Geräusch fand ich auch superirritierend, es hat echt Überwindung gekostet – vor allem, weil man ja schon irgendwie ahnt, dass es gleich weht tut.
    Gerötet war es nur ganz kurz nach dem Epilieren – Sagella ( aus einem anderen trnd – Projekt^^) hat das echt gerettet.
    Aber irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass da noch Stoppeln übrig sind.
    Kriegt man die beim nächsten Mal los? Sonst ist das mit dem “seidig glatt” zumindest in meinem Fall doch eher ein Euphemismus ;_;

  • 23.04.10 - 21:46 Uhr

    von: Sofitia

    Ich bin auch kein Epilationsneuling mehr und da mittlerweile ziemlich abgehärtet. Habe mit dem Präzisionsepilierer die Achseln sowie auch die Bikinizone enthaart und gestern (nachdem die Haare vorher zu kurz waren) das ganze an den Beinen ausprobiert.

    An den Achseln hat es schon etwas geziept, war aber sehr gut auszuhalten. Das selbe auch was die Bikinizone betrifft.

    Meine Tipps sind:

    - Vorher Peelen z.B. mit dem beiliegenden Peelinghandschuh. Ich habe das Gefühl, dadurch werden die Härchen etwas aufgerichtet und der Epilierer kann sie besser greifen
    - Ein Cool Pack oder ähnliches verwenden um die Stelle etwas zu “betäuben” und den Schmerz so zu verringern.
    - Nach dem Baden oder Duschen epilieren, damit die Poren geöffnet sind und sich die Haare dadurch besser entfernen lassen.
    - Die Haut beim Epilieren mit der anderen Hand straff ziehen

    Danach natürlich am Besten eine beruhigende oder kühlende Lotion bzw. Creme verwenden oder Babypuder. Das sind so meine Erfahrungen. =)

    Übrigens, leider war ich bisher mit dem Epilieren meiner Beine nicht so erfolgreich. Bin ich vielleicht einfach zu ungeduldig oder die Härchen zu kurz? Wenn ich mit dem Epilierer über meine Beine fahre (langsam und öfter über die selbe Stelle) bleiben trotzdem noch total viele Haare stehen (sieht man gut durch das eingebaute Lämpchen).

    Mache ich etwas falsch, oder dauert das einfach, bis alles entfernt ist und ich hätte dem ganzen noch mehr Zeit geben sollen?

  • 24.04.10 - 11:09 Uhr

    von: Tomcat5

    Egal ob die Haare vorher gekürzt werden oder nicht, ein bisschen weh tun wird es immer. Die Haare wachsen unterschiedlich und nicht alle gleichzeitig, deshalb werden immer kleine “Restbestände”/Stoppeln bleiben. Es sei denn, man epiliert sich 1x wöchentlich. Epilieren ist schon zeitaufwändiger als rasieren, aber dafür bleiben die Haare auch länger weg UND sie kommen feiner und heller nach. ;)

    Aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran und bekommt trotz Creme danach auch keine roten Pusteln mehr.

    Epilier mich schon seit 3-4 Jahren, bin mal gespannt ob Philips den Braun schlagen kann. ;)

  • 24.04.10 - 12:15 Uhr

    von: moreen

    ich hab sowas auch zum 1. Mal in den Händen gehabt,und musste 2-3 mal ansetzen,weil mir der Mut fehlte:-))
    Mein kleiner Sohn hat mich angefeuert,und gerufen:mach mami,los!!!
    naja,nach dem ersten AUA,gins dann aber los:-)
    So richtig sauber und Stoppelfrei hab ich die Beine nicht hingekriegt,ist das normal??
    Oder brauch ich einfach noch mehr übung???
    Ich find die div.Aufsätze cool,und werd alle sgründlich ausprobieren,natürlich auch die verschiedenen Bereiche!

  • 24.04.10 - 13:17 Uhr

    von: Tunika

    die achseln konnt ich mir super epilieren. eine seite hab ich aber für beobachtungszwecke nur rasiert :-)
    an den beinen hab ich meine probleme. hab noch immer ganz viele
    stoppeln und weiss nicht was ich falsch mache

  • 24.04.10 - 20:39 Uhr

    von: pamina78

    ich habe Mittwoch Abend zum ersten Mal die Beine epiliert und bin von dem Ergebnis begeistert. es tat zwar zwischendurch ganz schön weh, aber die Mühe hat sich wirklich gelohnt. Heute morgen habe ich nach dem Duschen noch die Haare entfernt, die ich letztes Mal nicht erwischt hatte (waren aber sehr wenige). Dieses Wochenende kommt die Bikinizone auch noch dran. nur an die Achseln traue ich mich noch nicht.
    Ich kann die Sagella Lotion ( aus einem anderen trnd Projekt und in der Apotheke erhältlich) auch empfehlen. Bei mir hatten sich nach der Epilation am gesamten Bein laueter kleine rote Buckel gebildet, die sich sofort nach der Behandlung mit Sagella zurückgebildet haben :-)

  • 25.04.10 - 12:22 Uhr

    von: Tunika

    ich hab die achseln ja auch zum erstenmal epiliert. aber ich hab keine roten punkte und kein aua danach.
    ging wirklich gut. besser als ich dachte.

    an den beinen hab ich es gestern auch wieder versucht. es hat schon ein paar mehr haare genommen aber trotzdem noch nicht alle.
    und an das ziepen gewöhnt man sich echt, hätt ich nicht gedacht!!

  • 25.04.10 - 12:31 Uhr

    von: tanny1

    gestern versuchte ich die achseln und bikinizone zu epilieren…..aber ehrlich gesagt mir hat das zu weh getan und hab es dann sein lassen…..bei den beinen geht es aber super……

  • 25.04.10 - 15:42 Uhr

    von: siljalina

    habe mich heute auch drangewagt und grad das ganze programm epiliert – tat ganz schön weh, aber dank euren guten tipps, viel geduld und pausen hab ich es geschafft. werde nun einige tage warten und dann nochmals drübergehen – damit wirklich alle haare weg sind!

    und: ich habe schon wachs/sugaring erfahrung. wenn das ergebnis ähnlich überzeugt, dann bin ich voll und ganz zufrieden. denn mit dem epilierer ist es schneller und vor allem viel günstiger als im studio…

  • 26.04.10 - 08:56 Uhr

    von: siljalina

    heute morgen: alle rötungen abgeklungen, (v.a. an den beinen) auffällig trockene, aber nach dem eincremen superzarte haut!

  • 26.04.10 - 09:08 Uhr

    von: Kyrsti

    - kurz nach einer heíßen Dusche ran an die Härchen
    - Hautpartie straffen
    - gleichmäßige, durchziehende Bewegungen, d.h. nicht immer nur kurz ansätzen, das tut sonst – insbesondere unter den Achseln – richtig weh!!
    - Massageaufsatz drauf – der ist echt super!
    - Haare nicht zu lang werden lassen und in der Bikinizone Haare vorher unbedingt kürzen
    - anschließend hautberuhigende Lotion drauf – keine fettigen Cremes
    - bei mir ist die Tageszeit wichtig; morgens bin ich z.B. total empfindlich, abends gehts deutlich besser und schmerzfreier

  • 26.04.10 - 13:56 Uhr

    von: misschriss

    Mir gehts genauso…mit dem Massageaufsatz geht es eindeutig schmerzfreier von statten..also die Beine sind eh ziemlich unempfindlich und Achsel-und Bikinizone sind ziemlich empfindlich,aber auch auszuhalten…auch ich finde,dass es Abends angenehmer ist zu eppilieren…hab so viel gehört,dass es ja soooo schmerzvoll sein soll.. Demnach bin ich echt positiv überrascht…mal sehen, wie die Haare und besonders wann sie wieder kommen…Ich bin gespannt!

  • 26.04.10 - 14:15 Uhr

    von: arielle_1000

    Jetzt ist es eine Woche her seid der Epilation und meine Haut ist noch “fast” glatt. Bin sehr zufrieden bisher.

  • 26.04.10 - 15:35 Uhr

    von: sataash

    huhu Ihr Lieben,
    ich habe mich gestern an die Beine gemacht – nach dem ersten AUA wars dann gar nicht mehr so schlimm. An manchen Stellen ist es schon ein wenig unangenehm, aber wenn ich die Haut gespannt habe ging es. Ich wollte heute abend mal die Achseln probieren und ich bin froh, dass ich hier vorher reingeschaut habe =0) ich werde mir gleich mal ein Coolpack in den Kühlschrank schmeißen – irgendwie “Schiß” hab ich jetzt nämlich echt bekommen – aber augen zu und durch – muß ja nicht alles beim ersten mal “raus”

    Ich hatte gestern ganz schön “rote Punkte” und sehr trockene Beine – ich hab mir die Kaufmann´s Haut- und Kindercreme draufgeklatscht Heute morgen waren die Beine echt SUPER! – ein paar Härchen sind noch da aber ich glaube, die waren einfach viel zu kurz für den Epelierer…

    Also auf die Achseln und uns allen ein
    Das schaffen wir schon

  • 26.04.10 - 19:52 Uhr

    von: Rasty

    @ ati

    Wie ich hier lese haben auch andere Tester das Problem, dass der Epilierer die Haare teilweise nur abreißt. Ich kannte das Problem von meinem alten Gerät gar nicht, aber hier ist mir das auch aufgefallen. Woran könnte das denn liegen bzw. wie kann ich das vermeiden. Ich bin von dem Phlips Satin Perfect recht angetan, weil die Schmerzen deutlich geringer ggü. meinem alten Gerät sind. Allerdings empfand ich dieses gründlicher, da ich da keine Probleme mit “abgerissenen” Haaren hatte. Bin über Tipps sehr dankbar :)

  • 26.04.10 - 20:35 Uhr

    von: Kathi99

    also bei mir sind auch ein paar haare übergeblieben. war bei meinem alten epilierer aber auch nicht anders und eigentlich viel schlechter. aber ich bin da auch sehr penibel. habe gestern abend nochmal nachepiliert. der präzisionsepi ist super für die knie, finger und füße! die lampe finde ich toll!!!!! was auch super ist: ich habe keine roten punkte! weder kurz nach dem epilieren, noch am nächsten tag. das ist super. war bei meinem alten epi gaaaaaanz anders.

  • 26.04.10 - 22:25 Uhr

    von: Mandy1986

    ich bin gestern auch endlich mal dazu gekommen, und habe mir direkt mal die Haare an den armen entfernt, eigentlich wachse ich dort immer, da ich Haare an den armen nicht leiden kann.

    und wenn ich ehrlich bin, nimmt sich das wachsen und epilieren nicht viel vom Schmerz her, ist nur handlicher.
    Viele Haare sind auch einfach nur abgerissen und nicht rausgerissen, hmm kann sein dass sie zu lang waren oder ich den falschen aufsatz hatte.

    Beine, Achseln und Bikinizone müssen noch ein bisschen wachsen, zumal Bikini länger dauern wird, weil dort erst gewachst wurde :(

    mal ne andere frage, ihr schreibt immer vom Haare kürzen, wie kürzt ihr die Haare denn? habt ihr einen Aufsatz zum Haaretrimmen dabei?

    ich hab nämlich keinen womit ich das machen könnte

  • 27.04.10 - 08:34 Uhr

    von: siljalina

    @mandy: bei mir war ein aufsatz zum haare trimmen im set dabei, fehlt der bei dir etwa?! sieht komisch aus, mit so weissen zacken obendran…

  • 27.04.10 - 13:28 Uhr

    von: ati

    @Veva:
    Bei mir haben sich die Beine nach der ersten epilation auch etwas stoppelig angefühlt. Dann habe ich aber gemerkt, dass dieses Gefühl durch die etwas gereizte Haut kam. Manchmal erwischt man auch bei der ersten Epilation nicht alle Härchen (das ging mir auch so). Aber mit etwas Routine klappts dann :-)

  • 27.04.10 - 13:37 Uhr

    von: ati

    @Sofitia:
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass bei mir die Härchen stehen geblieben sind, wenn ich zu viel Druck mit dem Epilierer ausgeübt habe. Total typisch für mich: Ich hab gemerkt, dass bei ersten Durchgang Härchen nicht erfasst wurden und dachte, ich muss mehr aufdrücken, damit es besser funktioniert. War natürlich nicht so – übermäßig aufdrücken bringt nix. Ich habe dann einfach den Hairlift-Aufsatz genommen und es nochmal vorsichtig probiert – hat gleich viel besser geklappt.

  • 27.04.10 - 13:44 Uhr

    von: ati

    zum Thema “immernoch Stoppeln an den Beinen”:
    Nur Mut Mädels: Mit der Übung kommt die Perfektion! ;-) Ich bin wie gesagt auch totaler Anfänger auf dem gebiet und habe schon beim 2. Mal Epilieren gemerkt, dass es plötzlich viel leichter geht und gründlicher wird.
    Man kann ja auch noch viel mit den verschiedenen Aufsätzen experimentieren – rund ums Knie hat sich bei mir der bewegliche Massage-Aufsatz super gemacht und an den übrigen Stellen leistet der Hairlift-Aufsatz gute Dienste. Einfach probieren – am Ende des Projekts sind wir alle Epilierprofis :-)

  • 27.04.10 - 14:16 Uhr

    von: ati

    @Rasty:
    ein paar Tipps hab ich in meinen letzten Kommentaren (genau über diesem Kommentar) eben grad schon gepostet.
    Wie Du selbst sagst, bist Du ja beim Epilieren schon sehr erfahren – daher wundert es mich ein wenig. Vielleicht muss man sich tatsächlich erst an die Feinheiten eines neuen Geräts gewöhnen, bis man routiniert ein perfektes Ergebnis erhält. Mein Tipp: Viel Probieren – unterschiedliche Aufsätze, unterschiedliche Winkel, unterschiedliche Haarlängen. So finden wir sicher am besten raus, wie es optimal funktioniert. Diese Woche werden wir auch die ersten Antworten von Jana erhalten. Da wird sie uns vielleicht auch einen Tipp dazu geben können.

  • 27.04.10 - 14:19 Uhr

    von: ati

    @Mandy1986:
    Ja, im satin Perfect Set ist ein Aufsatz zum Trimmen dabei, den man in Verbindung mit dem Lady-Shave-Aufsatz verwendet. Sieht bissschen aus wie ein Kamm. Falls er wirklich nicht bei Deinem Set enthalten sein sollte, dann schreib mir einfach eine E-mail und wir schauen, was wir tun können, damit Du auch Trimmen kannst. :-)

  • 28.04.10 - 08:27 Uhr

    von: ivg01

    So, die ersten Tage sind um und ich werden heute abend nochmal die Beine angehen. Beim letzten Mal waren die Haare ja alle gebrochen, aber nun sind sie etwas länger und dann sollte es ja vll klappen.

    @ati
    Danke für den Tipp mit dem übermäßigen Druck.
    Das könnte mein Problem bei der Sache gewesen sein!

  • 28.04.10 - 10:05 Uhr

    von: Sizah

    Hab mal ne Frage an euch Tester bitte :)

    Überlege gerade ob ich mir den Epilierer kaufen soll und bei Amazon gibt es zwei verschiedene Pakete davon.
    Ich hoffe ich darf den Link hier posten – also das stünde zur Auswahl: [url]http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=node%3D64266031&field-keywords=philips+satin+perfect[/url]

    Das zweite is halt schon um 40 Euro teurer und was ich so sehen kann ist da folgendes mehr drinnen: Akku (?), Ladyshave Aufsatz, Trimmer Aufsatz und Pinzette.
    Jetzt ist meine Frage wie viel verwendet ihr den Ladyshave Aufsatz?

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, danke schonmal :)

  • 28.04.10 - 12:44 Uhr

    von: herzensblut

    hallo ihr lieben, bin apsoluter neuling beim epie.was macht ihr nach der prozedur?meine haut ist immer total rau, obwohl ich vorher auch fleissig peele.ausserdem schmier ich mich auch mit feuchtigkeitscreme ein, aber irgendwie reicht das nicht.

  • 28.04.10 - 13:57 Uhr

    von: siljalina

    @sizah:

    ich persönlich benutze den aufsatz nicht – ob du ihn brauchst, kannst natürlich nur du selber beantworten… ich würde also auf alle fälle das günstigere set nehmen (alle basics die ich benutze sind da drin)

  • 28.04.10 - 16:29 Uhr

    von: Sweetpea

    @ sizah

    ich denke, wenn du eh weißt, dass du nur epilieren möchtest, brauchst du den Aufsatz nicht unbedingt. Willst du aber auch mal nur schnell ohne zu duschen oder so rasieren, ist der halt schon ganz praktisch und sehr gut wie ich finde :)

  • 28.04.10 - 22:40 Uhr

    von: impossible

    ich habe vorher schon einen anderen epilierer benutzt und hatte bisher immer das problem, dass nach dem epilieren immer noch stoppeln blieben. das habe ich auch jetzt noch, seit drei abenden bin ich fleissig am epilieren, um wirklich alle härchen zu erwischen. ich dachte, vielleicht sind ja gewisse stoppeln nur zu kurze haare und ich erwische sie dann am nächsten tag ;-)

    @ati: vielen dank für den tipp mit zuviel druck. vielleicht liegt es ja wirklich daran. ich hab natürlich auch immer gemeint, ich müsste noch fester aufdrücken, um alle haare zu erwischen ;-)

  • 29.04.10 - 15:10 Uhr

    von: Jessy2002

    Habe mir die Beine und Arme epiliert, anfangs war es etwas unangenehm aber man gewöhnt sich daran.
    Bikinizone habe ich auch ausprobiert , tat mir trotz coolpack weh habe dann aufgehört.
    Muss mich überwinden und werde es nochmal probieren und auch die Achseln haben es nötig…

  • 29.04.10 - 16:01 Uhr

    von: veraz

    soo, mein paket kam vor einer woche an und ich hab schon so einiges getestet:
    den “grossen” für beine und arme, den “kleinen” für achseln und bikinizone.
    ich muss sagen, im grossen und ganzen bin ich recht zufrieden.
    nur das problem mit den haaren, die stehenbleiben, hab ich auch.
    vom kleinen präzisionsepilierer bin ich recht überzeugt, der ist für empfindliche stellen klasse! nur frage ich mich: wieso hat er keine keramik-pinzetten, kein licht und keinen akku? batterien sind irgendwie nicht so mein fall….

  • 29.04.10 - 16:13 Uhr

    von: softis

    oh je, hört sich alles nicht sooooo gut an,

  • 29.04.10 - 17:23 Uhr

    von: n.gerlach2

    ich habe jetzt schon dreimal epiliert…schon beim zweiten mal tat es nicht mehr so weh ;)

    aber ich bin anscheinend irgendwie zu unclever die verschiedenen Aufsätze zu benutzen…

    wie kann ich diese denn richtig benutzen? auf dem Epilierer anbringen???

  • 29.04.10 - 21:16 Uhr

    von: Sonnenkat

    Also die verschiedenen Aufsätze musst du nur auf den Epilierkopf stecken und fertig. Ist eigentlich ganz einfach.

    Ansonst sind meine Tipps für die erste Epilation:
    Auf jeden Fall nach dem Duschen epilieren, denn dann sind die Haarwurzeln aufgeweicht und die Poren erweitert. So lassen sich die Haare einfacher entfernern.
    Ein Cool-Pak ist auch immer ganz praktisch. So kann man die Haut entweder vor dem Epilieren ein bisschen “betäuben” oder auch nach dem Epilieren beruhigen. Ist auf jeden Fall dann sehr angenehm.
    Was ich auch empfehlen kann, ist die Verwendung des Massagehandschuhs, da dann die Haare nicht einwachsen.

    Aber eigentlich kann ich euch allen die Ängste nehmen: auch wenn das Epilieren anfangs echt weh tut, es stimmt, dass weniger Haare nachwachsen und die Haare, die nachwachsen, sind nicht mehr so dick. Außerdem “gewöhnt” sich die Haut an die Epilation, und dann tut es nicht mehr so weh, wie die erste Zeit.
    Nach ca. 5 Jahren “Epiliererfahrung” muss ich sagen, dass ich keine Schmerzen mehr beim Epilieren habe! :-)

  • 30.04.10 - 14:40 Uhr

    von: n.gerlach2

    danke für den Hinweis, aber bei mir geht das nicht.
    Die Aufsätze passen weder auf den Epilierkopf, noch auf das Gerät an sich, wenn der Epilierkopf nicht drauf ist…

    ich bin etwas ratlos…

  • 30.04.10 - 20:40 Uhr

    von: mandelweiss

    Ich bin auch total Anfängerin was Epilation betrifft. Hab als erstes meine Beine epiliert was auch ganz gut ging dank all euren hilfreichen Tipps.

    Bei der Bikinizone habe ich aber ganz üble Pusteln, Juckreiz und Rötungen bekommen, habe gekühlt und gecremt, aber irgendwie wird das nicht besser… Ich traue mich nicht das noch einmal zu versuchen, traue mich auch nicht an die Achseln weil ich denke es wird da genauso rauskommen…

  • 30.04.10 - 20:54 Uhr

    von: Darkylein88

    Auch ich habe mich am Abend wo ich das Startpaket an die Beine gewagt..also nackt auf den Badewannenrand gehockt (ohne Duschen vorher, mein Ritual ist es UNMITTELBAR vor dem schlafen zu duschen), dass ding angeschaltet BRRRRRRRR ich hät ihn ehrlich fast fallen gelassen “lach” wie ein Rasenmäher. Ich hab dann meinen Radio eingeschaltet, nicht dass die Nachbarn denken bei meinem Gestöhne und AUA, dass mein Schatz mit der Kettensäge auf mich losgeht. Also ja auauauaua. Aber nach paar Durchläufen gings sehr gut, kaum schmerzhaft. Das Licht ist ja ne geile Idee :) aber auch bei mir dasselbe Ladys, viele Haare blieben stehen, ich dachte auch okey die lässte halt noch bissi länger werden. Nach 2 Tagen hab ichnochmal epiliert, tat irgendwie viel mehr weh (gut vllt. weil ich Hühnerhaut hatte und so drübergerattert bin) aber auch jetzt noch viele Stoppeln, weiss auch nimmer weiter, und solange ich mich Abends eher spät dusche mag ich nicht epilieren (wegen dem Lärm). Aber ich werde auch mal verschiedene Aufsätze probieren oder vllt. mal Stufe 2 (war immer nur bei 1).

    Achseln hab ich angesetzt.. aber buah ^^

  • 30.04.10 - 23:00 Uhr

    von: Mandy1986

    ich hab meine anderen aufsätze inzwsichen auch gefunden, hatte das kleine Säckchen irgendwie übersehen.

    epiliert habe ich allerdings nicht mehr, da ich immernoch auf die haare warte :o / allerdings sind die haare, die beim arme epilieren nur abgerissen und nicht ausgerissen wurden, scon wieder nachgewachsen und nerven mich ein wenig, da ich eigentlich schon wieder epilierfen müsste, AUA….

    also beim wachsen habe ich da länger ruhe

  • 01.05.10 - 20:11 Uhr

    von: paula_belton

    Ich habe zuvor nie epeliert, nur rasiert. Leider muss ich feststellen das die Härchen nie ganz verschwinden und die Beine nicht richtig glatt werden ( Ich habe den empfohlenen Einsteiger Aufsatz verwendet ). Ich habe mir viel Zeit gelassen und bin wirklich mehrfach drüber gegangen. Mache ich etwas verkehrt oder ist das nunmal so ?

  • 02.05.10 - 02:57 Uhr

    von: mandelweiss

    @paula_belton, ich war bis anhin auch eine “rasiererin” und war vom epilier-ergebnis auch etwas enttäuscht. dieses superglatte gefühl einer rasur kriegt man laut meinen freundinnen mit epilieren nicht hin… ich glaube aber noch dran, übung soll den meister machen…

  • 02.05.10 - 22:34 Uhr

    von: Darkylein88

    Ich hab heute dass dritte mal beine epiliert, immernoch sehr schmerzhaft (leider) und immernoch sehr viele stopeln obwohl ich viel drüber bin ohne druck. auch bei mir passt der massageaufsatz nicht, weder auf dem epilierkopf noch direkt auf das gerät (aufs gerät passt er, hält aber nicht) :( ich muss bis jetzt sagen, dass das rasieren zwar lästiger aber effizienter ist

  • 02.05.10 - 23:22 Uhr

    von: n.gerlach2

    das mit den Aufsätzen wurmt mich auch weiterhin…
    und ich muss nach einigen tests auch feststellen, dass die beine nie so richitg toll glatt werden, sieht zwar haarfrei aus, fühlt sich aber nicht so toll an…
    in den achseln allerdings finde ich es super so wie es ist…
    nachdem ich mich getraut habe, und den schmerz hinnahm, war es auch schon beim zweiten mal gar nicht mehr so schlimm ;)

  • 03.05.10 - 08:44 Uhr

    von: sunnylady

    Hallo liebe “Mittesterinnen” :)
    Habe interessante Infos!!!
    Gemäss meinem Mondkalender 2010, steht der Mond am 3. und 4. Mai im Zeichen des Steinbocks. An diesen Tagen können Sie lästigen Haaren zu Leibe rücken.
    Es ist also die ideale Zeit zum Epilieren und unseren Philips Satin Perfect zu Testen…
    Berichtet mir doch, ob irgendeinen Unterschied zu anderen Tagen festellen konnten – würde mich echt interessieren…
    sunny-greets!!! :)

  • 03.05.10 - 11:22 Uhr

    von: ati

    @veraz: Vielen Dank für Deine Anregungen zum Präzisionsepilierer! Ähnliche Fragen wurden schon mehrfach gestellt und bald erhalten wir von jana dazu eine Antwort. Sicherlich war es bei dem kleinen Epilierer aus technischen Gründen sinnvoller, Batterien einzusetzen. Solche Verbesserungsvorschläge von Euch sind aber immer Gold wert!

  • 03.05.10 - 11:37 Uhr

    von: ati

    @n.gerlach2:
    Sei ganz beruhigt – Aufsätze wechseln ist leichter, als Du denkst: Der Satin Perfect wird mit aufgestecktem Basisaufsatz geliefert. Wenn Du einen anderen Aufsatz probieren möchtest, ziehst Du den Basisaufsatz einfach vom Epilierkopf ab (an beiden Seiten gut festhalten, ziehen, ab ist er). Auf den blanken Epilierkopf steckst Du dann den Aufsatz Deiner Wahl und schon geht’s den Härchen an den Kragen ;-) wenn Du noch Fragen hast, einfach bei mir melden!

  • 03.05.10 - 11:40 Uhr

    von: ati

    @mandelweiss:
    Deine Erfahrung an der Bikinizone kann ich teilen! Bin auch Epilier-Anfängerin. Mit Pflegecremes hab ich es allerdings ganz gut hingekriegt und einige Zeit hab ich einfach noch mal die Zähne zusammen gebissen und es erneut probiert. Dann waren die Rötungen gar nicht mehr so stark.

  • 03.05.10 - 11:59 Uhr

    von: ati

    @sunnylady:
    Hey, das ist ja mal ein interessanter Tipp! Ich weiß, dass der Mond die verschiedensten Dinge auf der Erde beeinflusst, aber dass er sich auch auf die Enthaarung auswirken kann, hätte ich nicht gedacht. Lasst uns das alle mal ausprobieren!

  • 03.05.10 - 17:57 Uhr

    von: trunseo

    Der Mondtipp ist prima! Könnte ja heißen, daß dann diese Haare nie wieder kommen *g*
    Nachdem ich bis jetzt “geschoben” habe, geht es den Biestern heute an den Kr.. äh.. die Wurzel ;-)

  • 03.05.10 - 19:37 Uhr

    von: bluerouse

    Hallo zusammen! Danke für die vielen guten Tipps! Ich habe heute auch endlich genügend auf die Zähne gebissen… Am Anfang war das schon ziemlich unangenehm… Nun habe ich beide Unterschenkel so einigermassen gemacht, ber nicht so wirklich gründlich, werde wohl ende woche noch einmal nachhelfen müssen :-) Aber ich dachte es sei schlimmer. Bei mir hat der Effizienzaufsetz am besten geklappt. Zudem habe ich nur die langsamere Stufe genommen, Stufe 2 macht mir noch angst :-)
    Am linken Bein habe ich nun ein bisschen rote Punkte, ich hoffe das geht bald wieder weg, eingecremt sind die Beine schon mal. Bin gespannt wie glatt ich meine Beine nach der zweiten Runde bekomme.

  • 03.05.10 - 23:13 Uhr

    von: Darkylein88

    Ah jetzt hab ich den Aufsatz runtergekriegt, ich musste den aber komplett rausnehmen und dann unten an den plastikstielen die den epilierkopf mit epilierer verbinden rumziehen und die äussere Schale festhalten, also so einfach ist es nicht, sondern äusserst unpraktisch und kompliziert, hat mich auch einiges an Kraft gekostet – aber wer weiss vielleicht hab ich n komisches Modell. Morgen hab ich frei und werde mal mit nem anderem Aufsatz probieren ob’s dann angenehmer ist zu epilieren

  • 04.05.10 - 08:38 Uhr

    von: tanny1

    sunnylady:
    das ist ja interessant…..ich hab gerade gestern wieder epiliert…..hmmm…..unterschied gab es zwar nicht, ausser, dass es eigentlich gar nicht mehr so weh tut und rote punkte gab es danach auch keine :-) vielleicht sind die beine ja jetzt länger haarfrei :-) jetzt nach 1 woche musste ich schon nachepilieren, da doch schon viele härchen wieder da waren……..aber unter den achseln hab ich probiert…..hat mir aber zu weh getan…..

    Darkylein88:
    die aufsätze wechseln geht bei mir ruck zuck…..da hab ich absolut keine probleme……finde ich jetzt ganz einfach und unkompliziert…… :-)

  • 04.05.10 - 16:54 Uhr

    von: coriphaee

    der tipp die haare zu kürzen ist ja gold wert! ich hätte nicht gedacht das es sooo einen unterschied macht. mit gekürzten haaren alles kein problem glatte beine ohne schmerzen. es ziept nur ein bisschen. ungefähr so stell ich mir tätowieren vor… kann das jemand von euch bestätigen? :D
    ich hab lieber auf geöffnete poren als auf eisbetäubung vertraut :)
    zum thema haare die stehen bleiben… ich hatte auch erst bedenken allerdings waren beim 2. mal drüber gehen alle haare weg die nicht zuu kurz waren (hab ohne aufsatz gekürzt)
    geh heut abend nochmal drüber und gehe einfach mal davon aus das dann alles weg ist :)

    die bikinizone war schon nocht mehr ganz so easy aber dennoch erträglich… kleine blutene pünktchen hab aber auch ich davon getragen… naja ist schon fies das haar scheint dort viel dicker und öft wächst nicht nur eines aus der pore… da kann das schon fies ziepen :/
    und härchen die partout nicht wollen werden mit der pinzette entfernt… vergleichsweise ein segen das gefühl ^^

    an die achseln habe ich mich noch nicht getraut…

    aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem paket :D

  • 04.05.10 - 19:17 Uhr

    von: Darkylein88

    @tanny1 ich habe auch von jemanden den Tipp bekommen an den Seiten drücken, und somit geht es wirklich einfach :)

  • 04.05.10 - 22:17 Uhr

    von: bluerouse

    Bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin, die mit den Aufsätzen Mühe hatten. Mir hat mein Freund geholfen :-) aber nun gehts total mühelos, aber beim ersten Wechsel hatte ich auch meine mühe. Die roten Punkte sind nun fort, bin gespannt ob ich morgen beim zweiten Versuch auch noch glatte Beine hinbekomme.

  • 12.05.10 - 19:18 Uhr

    von: Lorainsche

    Auaaaaaa! Das tut doch weh!

  • 12.05.10 - 20:39 Uhr

    von: trunseo

    Wenn ich nichts übersehen habe, hat hier erst eine die zwei Stufen erwähnt.
    Wo wendet ihr welche Stärke an?
    Die stärkere Stufe benutzte ich nur für die Unterschenkel.
    Knie, Knöchel, Oberschenkel, Bikinizone und Arme mit der Langsameren.
    Was für ein Aufwand immer *schwitz*

  • 25.05.10 - 20:26 Uhr

    von: findout

    ich bin auch begeistert vom philipps satin perfect. die haare wachsen wirklich langsam und spärlicher. eine frage hab ich allerdings: obwohl ich vor dem epilieren die beine mit dem peelingshandschuh bearbeite und auch dusche, wachsen viele haare ein, (zu viele, um alle mit der pinzette zu entfernen) und die haut ist sehr trocken, fast schuppig (ich creme natürlich wie bekloppt ;-) ), auch bilden sich einige pickelchen. mach ich was falsch? hat jemand einen tipp!

  • 26.05.10 - 08:11 Uhr

    von: siljalina

    @findout: bei mir war das am anfang auch so – jetzt wird es von mal zu mal besser. ob das gewöhnung ist, oder “dickere haut”?

  • 26.05.10 - 11:32 Uhr

    von: ati

    @findout: Eigentlich sind Peeling und Pflegecremes schon die richtige Herangehensweise. Mein Tipp ist, das Peeling nicht unmittelbar vor der Epilation, sondern vielleicht besser einige Tage danach zu machen. So entfernst Du abgestorbene Hautschüppchen kurz bevor sich ein neues Härchen bildet und kannst eingewachsene Härchen vielleicht besser vermeiden.
    Und zur trockenen Haut: Welche Art von Cremes verwendest Du denn? Vielleicht hilft es, einfach mal eine andere Sorte zu probieren, z.B. spezielle Lotionen für nach der Haarentfernung oder Lotionen mit natürlichen Extrakten aus Hamamelis oder Aloe Vera.