Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zum Philips Satin Perfect Epilierer.

Philips Satin Perfect, Projektinfos, Tipps

12.05.10 - 17:45 Uhr

von: ati

Satin Perfect: Hintergrundinfos über unser Körperhaar.

Beim eifrigen Ausprobieren unseres Satin Perfect tauchen natürlich auch Fragen rund um die “Hautanhangsgebilde” – unsere Haare – auf. Daher gibt es heute einen kleinen “Wissensblogbeitrag”, durch den wir vielleicht alle ein wenig schlauer aus unseren kleinen Härchen werden. ;-)

Gibt es Unterschiedlich dicke Haare?
Man unterscheidet am Körper das Vellushaar, also feine pigment- und marklose Härchen, die den gesamten Körper bedecken, und Terminalhaar. Das Wachstum dieser dickeren, markhaltigen und pigmentierten Haare wir vor allem von Hormonen gesteuert. Das Vellushaar ist genetisch bedingt.

Wachsen Körperhaare unterschiedlich schnell?
Ja, und das erklärt auch warum nach der Haarentfernung an einigen Stellen schneller wieder Stoppeln sprießen als an anderen. Pro Woche wachsen Achselhaare etwa 2,1 mm, Haare am Arm oder Oberschenkel sind mit ca. 1,5 mm etwas langsamer. Nur Augenbrauen sind mit ca. 1,1 mm noch gemächlicher.

Jedes Haar wächst in seinem eigenen Zyklus. Man unterscheidet dabei die Wachstumsphase (das Haar wächst in die Länge und ist sichtbar), die Übergangsphase (das Haar ruht) und die Ausfallphase (ein Haar fällt aus, ein neues Haar wächst nach).

Hautquerschnitt-mit-Haar_trnd

Der Aufbau unseres Körperhaars: Es besteht aus der Haarwurzel, der Haarpapille und dem Haarschaft.


Bis man die Haare eines Gebiets quasi auf einen einheitlichen Wachstumsrhythmus “synchronisiert” hat, sodass der Epilierer möglichst viele auf einmal entfernen kann, können einige Wochen vergehen. Zum Verständnis: Im Intimbereich befinden sich etwa 30 % der Haare in der 4 Monate dauernden Wachstumphase, ähnlich wie an den Beinen. Die Wachstumsphase von Armhaaren dauert ca. 3 Monate.

Wie lange lebt ein Haar?
Körperhaare leben ca. 3-5 Monate bis sie ausfallen und durch neue ersetzt werden. Bein-, Arm- und Achselhaare, aber auch Wimpern und Brauen, werden deshalb nicht so lang wie unsere Lieblinge auf dem Kopf.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 12.05.10 - 20:21 Uhr

    von: trunseo

    Also das mit den Achselhaaren finde ich interessant. Dort laß ich das Epilieren wohl bleiben (gruselt mich auch wg der Berichte hier) und rasiere weiterhin in der Dusche; geht ja echt zackig.

    Ganz besonders nervig finde ich ja hormongesteuertes Wachstum. Hexenhaare im Gesicht z. Bspl! Oder die mit fortschreitendem Alter immer breiter werdende Bikinizone, grrr.

  • 12.05.10 - 20:42 Uhr

    von: Magelan

    Ehrlich gesagt ist mir nicht klar, wie ich meine Haare
    auf einen einheitlichen Wachstumsrhythmus bringen kann (?).
    Sie befanden sich doch schon immer in verschiedenen Stadien,
    warum sollte das Epilieren oder Rasieren etwas daran ändern ?

  • 12.05.10 - 20:59 Uhr

    von: trunseo

    Es sagte ja keiner, daß durch Rasur oder Epilation daran was geändert wird. Es ergibt sich nur der Eindruck, daß z. bspl beim Ausreißen dann weniger nachkommt, weil feiner und weniger sichtbar als durch das Kappen einer Rasurklinge.
    Mir war jedoch nicht bekannt, daß Achselhaare so schnell wachsen, da tue ich mir dann keine schmerzhafte Epilation an.

  • 13.05.10 - 11:57 Uhr

    von: siljalina

    mich würde das auch nochmals interessieren mit diesem Wachstumsrythmus, der offenbar einheitlich wird… wie auch du, Magelan, habe ich das nicht ganz verstanden. Wie lange dauert es nach dem Auszupfen, bis ein Haar wieder in die Wachstumsphase kommt? Sind nach einiger Zeit epilieren denn alle Haare in der Wachstumsphase (kommen ja nicht mehr weiter…) und “ruhen sich nie mehr aus”???

    hmmmm….

  • 13.05.10 - 22:53 Uhr

    von: Krystyna

    Mich würde noch die Zeitdauer des “reproduzierens” der Haarwurzeln interessieren. Achselhaarwurzeln sind ja ungemein dicker als Beinhaarwurzeln. Vielleicht gleicht ja das Wiederherstellen einer so dicken Wurzel das schnelle Haarwachstum unter den Achseln aus. So dass es sich vielleicht soch lohnen würde ;)

  • 14.05.10 - 09:30 Uhr

    von: ati

    @Magelan + siljalina:
    Um die Härchen so gut wie möglich auf einen einheitlichen Wachstums-Rhytmus zu erziehen, hilft vor allem eins: In der Anfangszeit in kürzeren, regelmäßigen Abständen epilieren. So unterbricht man ja quasi den Wachstumszyklus des Haars und zwingt es, wieder von “vorn zu beginnen”. Je öfter man in der Anfangszeit epiliert, desto einheitlicher wird dieser “Neustart des Wachstums” der einzelnen Härchen. Ein paar “Ausreißer” wird es sicher immer geben, aber mit dieser Methode kann man innerhalb einiger Wochen gute Ergebnisse erzielen.

  • 17.05.10 - 10:07 Uhr

    von: Wellen.Fee

    Finde es super dass es hier so viele Infos rund um den Epilierer und das Testen gibt:) Bin zwar keine Testerin, aber interessiere mich sehr dafür!!

  • 17.05.10 - 18:29 Uhr

    von: coriphaee

    zum glück wachsen die achselhaare bei mir nicht so schnell nach…. ich tu mir das doch nich an wenn die nach 2 tagen wieder kommen fast genau wie beim rasieren ^-^
    auch wenn die schmerzen weniger werden….

    aber mädelz kann es sein das die haare bei euch nicht nachgewachsen sondern neu gewachsen sind also haare eines anderen zyklus? probierts doch mal… die auch noch weg und dann vllt nochmal und dann n monat ruhe!? :)

  • 19.05.10 - 11:22 Uhr

    von: CJ85

    Den Artikel find ich interessant. Hätte nicht gedacht, dass die Achsel- und Körperhaare unterschiedlich schnell wachsen. Aber ich glaub, bei mir wachsen die viel schneller. Wenn ich z. B. rasiere sind nächsten Tage gleich wieder Stoppeln da.